Nahrung - Vitrine 10

 

Die Nahrung der Burgbewohner war früher recht einfach. Neben Mus und Brei war Kraut ein Hauptbestandteil des Essens. 

Im 15./16. Jahrhundert nahm jedoch der Fleischkonsum sehr zu. Knochenfunde von Haustieren und Wild geben einen Einblick, was auf Eisenberg verzehrt wurde.

 

- Messer

Noch im Spätmittelalter war der Gebrauch einer Gabel nicht bekannt. Auch Löffel wurden auf Eisenberg nicht gefunden.

- Nuppenbecher

Trinkgefäße mit Nuppen waren in der Renaissance sehr beliebt. Einzelne Nuppen wurden zur Veranschaulichung auf einen Glaszylinder geklebt.

- Flaschenverschluss

 

Tonkügelchen dienten möglicherweise als Flaschenverschluss.

- Weinglas

Die Fragmente des Weinglases wurden am Boden des westlichen Abtritterkers aufgefunden.