Verteidigung - Vitrine 6

 

 

- Kranzkachel "Ritter auf Burgmauer"

Die Zinne ist von einer Schlüsselscharte durchbrochen. Diese Art einer Schießscharte wurde erst nach Einführung von Gewehren gebräuchlich.

- Formen zum Gießen von Kugeln

Zwei Hälften wurden übereinander gelegt und durch Stifte in den Bohrungen fixiert. Durch die Öffnungen konnte dann flüssiges Metall eingefüllt werden.

- Spitzen von Armbrustbolzen

Zwei Spitzen sind verbogen. Diese Bolzen wurden wohl im Bauernkrieg abgeschossen. Die schlankere und längere Form dürfte in das 14./15. Jahrhundert gehören.

- Kettenhemd

Ein Hemd aus einem Ringgeflecht wog mehrere Kilogramm und zählte ursprünglich zur Grundausstattung des Ritters, später wurde es durch eine Plattenpanzerung ersetzt.